Fitty No.1 G mit 3 Motion Sensor

Gepostet in Einfach nur Schritte zählen | Kommentare deaktiviert für Fitty No.1 G mit 3 Motion Sensor

Die Traditionsfirma Kasper & Richter aus Uttenreuth in Franken hat neben dem Fitness Coach mit dem Fitty No.1 G mit 3 Motion Sensor einen attraktiven elektronischen Schrittzähler im Angebot, der nicht nur durch seine präzise Messung glänzen kann, sondern auch durch sein ansprechendes Design und seinen attraktiven Preis von knapp über 20 EUR.

Durch den modernen 3D-Motion G-Sensor ist es möglich, die Schritte zuverlässig zu messen, unabhängig von der Trageposition. Man kann ihn überall tragen, in der Hosentasche am Schlüsselbund, in der Brust- oder Jackentasche oder an einer Halskette. Der Sensor unterdrückt die Messung von unbeabsichtigten Bewegungen und zählt erst ab dem 13. Schritt in Folge.

Die Bedienbarkeit ist sehr einfach gehalten, trotz der umfangreichen Funktionen. Der Fitty No. 1 erfasst:

  • Anzahl der Schritte
  • Strecke
  • Trainingszeit
  • Kalorienverbauch

Diese Daten werden 7 Tage gespeichert. Daneben bietet die Split – Funktion, die Kurzstreckenmessung zum Beispiel bei einer Wanderung. Desweiteren beinhaltet er eine Uhr und spart durch das Auto-Power OFF Energie. Die Daten im Display sind gut lesbar, das Display hat jedoch keine Beleuchtung.

Er ist in den Farben Braunmetallic und Orangemetallic erhältlich und wiegt gerade mal 18 Gramm.

Er ist vor allem für die Anwender geeignet, die lediglich ihre Schritte präzise messen möchten ohne Trainingsprofile zu definieren, die Daten per Software auswerten zu wollen oder gar mit anderen Mitstreitern online auszutauschen.

Das Gerät wurde mittlerweile ersetzt durch den Fitty No. 1 3D GN mit G-Sensor Technik

Von den Kunden, die diesen Schrittzähler mit 3D Messung bei Amazon gekauft haben, hat er sehr gute Kritiken bekommen. Vor allem das gute Preis-Leistungsverhältnis, die leichte Bedienbarkeit und die genaue Messung werden von den Anwendern in den Vordergrund gestellt.

Fitty No.1 G

8

Kundenbewertungen

8.0/10

Pros

  • Leichte Handhabung
  • Event Modus

Cons

  • ungenaue Messung bei einigen Nutzern